Unser Krankenhaus St. Joseph-Stift

30 Jahre GlückStifterin Schwester Anja

30 Jahre GlückStifterin Sandra Depta

10 Jahre GlückStifterin Schwester Jasmin

25 Jahre GlückStifterin Magdalena

30 Jahre GlückStifterin Schwester Mariola

10 Jahre GlückStifterin Doris Liedtke-Siegel

25 Jahre GlückStifter Pfleger Uwe

30 Jahre GlückStifterin Schwester Elwira

10 Jahre GlückStifterin Tina Siegmund

25 Jahre GlückStifter Stephan Ruppel

20 Jahre GlückStifterin TSA Doris

30 Jahre GlückStifterin Schwester Maria

10 Jahre GlückStifterin OTA Julia

25 Jahre GlückStifterin Schwester Sylvia

35 Jahre GlückStifterin MTRA Anke

10 Jahre GlückStifter Pfleger Tobias

10 Jahre GlückStifter Pfleger Klaus

20 Jahre GlückStifter OP-Koordinator Dirk

10 Jahre GlückStifter Kinderbeschützer Schnobbl

20 Jahre GlückStifter Pfleger Ralf

10 Jahre GlückStifterin Schwester Güzide

10 Jahre GlückStifter Pfleger Andreas

25 Jahre GlückStifterin Schwester Marina

25 Jahre GlückStifter Dr. Jörg-Dietrich Neumann

30 Jahre GlückStifter Therapeut Günther

30 Jahre GlückStifterin Hebamme Frauke

25 Jahre GlückStifterin MTLA Claudia

10 Jahre GlückStifterin Schwester Corinna

40 Jahre GlückStifterin Schwester Hildegard

30 Jahre GlückStifter Pfleger Stephan

10 Jahre GlückStifterin Stillberaterin Claudia

10 Jahre GlückStifterin Schwester Jela

35 Jahre GlückStifterin Schwester Annette

25 Jahre GlückStifterin Schwester Grit

10 Jahre GlückStifterin Schwester Cora

25 Jahre GlückStifter Pfleger Frank

25 Jahre GlückStifterin Schwester Gertrud

20 Jahre GlückStifterin Schwester Maria

30 Jahre GlückStifterin Schwester Marion

30 Jahre GlückStifterin Servicekraft Marina

Schwester Anja

Ihren Start als Glückstifterin hatte Anja vor 30 Jahren auf der Augenstation. Seit 15 Jahren ist sie nun Teil des geriatrischen Pflegeteams und betreut unsere älteren und betagten Patienten mit vollem Einsatz. Sie kann sich keinen besseren Platz vorstellen. Als engagierte Kinaesthetics-Peer-Tutorin motiviert die Glücksstifterin ihre Kollegen, rückenschonend zu arbeiten und die Patienten ressourcenfördernd und individuell zu unterstützen.

Danke, Anja!

Nah am Menschen zu arbeiten ist wirklich erfüllend – Büroarbeit wär‘ nichts für mich