Unser Krankenhaus St. Joseph-Stift

40 Jahre GlückStifter Pfleger Holger

30 Jahre GlückStifter Pflegehelfer Frank

10 Jahre GlückStifterin Therapeutin Claudia

20 Jahre GlückStifter Dr. Andreas Mohr

35 Jahre GlückStifterin Schwester Iris

25 Jahre GlückStifter Pfleger Günter

30 Jahre GlückStifterin Sandra Depta

10 Jahre GlückStifterin Schwester Jasmin

25 Jahre GlückStifterin Magdalena

30 Jahre GlückStifterin Schwester Mariola

10 Jahre GlückStifterin Doris Liedtke-Siegel

25 Jahre GlückStifter Pfleger Uwe

30 Jahre GlückStifterin Schwester Elwira

10 Jahre GlückStifterin Tina Siegmund

30 Jahre GlückStifterin Schwester Maria

25 Jahre GlückStifter Stephan Ruppel

10 Jahre GlückStifter Kinderbeschützer Schnobbl

35 Jahre GlückStifterin MTRA Anke

20 Jahre GlückStifterin TSA Doris

30 Jahre GlückStifterin Schwester Anja

10 Jahre GlückStifter Pfleger Andreas

35 Jahre GlückStifterin Schwester Annette

25 Jahre GlückStifterin Schwester Grit

10 Jahre GlückStifterin Schwester Cora

25 Jahre GlückStifter Pfleger Frank

25 Jahre GlückStifterin Schwester Gertrud

20 Jahre GlückStifterin Schwester Maria

30 Jahre GlückStifterin Schwester Marion

30 Jahre GlückStifterin Servicekraft Marina

10 Jahre GlückStifter Pfleger Klaus

20 Jahre GlückStifter OP-Koordinator Dirk

10 Jahre GlückStifterin OTA Julia

20 Jahre GlückStifter Pfleger Ralf

10 Jahre GlückStifterin Schwester Güzide

25 Jahre GlückStifterin Schwester Marina

25 Jahre GlückStifter Dr. Jörg-Dietrich Neumann

30 Jahre GlückStifter Therapeut Günther

30 Jahre GlückStifterin Hebamme Frauke

25 Jahre GlückStifterin MTLA Claudia

10 Jahre GlückStifter Pfleger Tobias

25 Jahre GlückStifterin Schwester Sylvia

10 Jahre GlückStifterin Schwester Corinna

40 Jahre GlückStifterin Schwester Hildegard

30 Jahre GlückStifter Pfleger Stephan

10 Jahre GlückStifterin Stillberaterin Claudia

10 Jahre GlückStifterin Schwester Jela

Pfleger Holger

Holger ist die ruhige Seele des Aufwachraumes. Bei Feierlichkeiten oder der Einarbeitung neuer Teammitglieder zeigt er auch seine ausgelassene Seite: er trägt lustige Gedichte vor und gibt den Nikolaus oder den Loriotschen Professor. Nicht nur dafür ist der GlückStifter bei den Kolleg*innen sehr beliebt. Die Liebe zum Pflegeberuf ist bei Holger – bis ins Privatleben – tief verwurzelt. Seine Frau lernte er im Stift kennen und drei seiner vier Kinder haben ebenfalls den Krankenpflegeberuf erlernt!

Danke, Holger!

Der Pflegeberuf ist für mich Berufung. Auch im nächsten Leben würde ich mich wieder dafür entscheiden – in der Zukunft ist er der Gesellschaft hoffentlich auch mehr wert!